Ein Fernsehauftritt - wer hätte das gedacht. Dazu muß allerdings eine kleine Vorgeschichte erzählt werden. Zu der Aufführung von "Liebe, Leidenschaft und Gift" im Oktober`96 gab es einen Videomitschnitt. Wegen einer defekten Kamera war dieser allerdings von sehr schlechter Qualität. Die Reparatur durch einen Spezialisten stand im Bereich des Möglichen, also ging man über die Sendung "Mach dich ran" des MDR- Fernsehens auf die Suche. Im Februar 1997 stand das TV- Team plötzlich vor der Haustür und die Laienspielgruppe vor zwei Möglichkeiten; entweder das tatsächlich reparierte Video zu akzeptieren oder das Stück erneut vor laufender Kamera zu spielen. Weil die ausgebesserte Version aus technischen Gründen noch immer nicht optimal war, kam nur die zweite Option in Frage.

Ein absoluter Klassiker unter den Schwänken.
Der besondere Witz dieses Stoffes liegt im speziellen "Sprachfehler" des bedauernswerten Brautwerbers. Jener ersetzt nämlich prinzipiell alle Vokale durch ein "U". Hierin liegt natürlich auch die besondere Schwierigkeit für den Hauptdarsteller.

 

 
Bisherige Aufführungen:
Sommer 1997 - Feierlichkeiten zur Einweihung des neuen Gemeindehauses Witzschdorf