Das Jahr 2003 hatte eine entscheidende Bedeutung für die Zukunft des Vereines. Diese stand auf Messers Schneide. Die schon ab Mitte 2002 bestehenden Differenzen innerhalb der Truppe eskalierten nach der VIII. Christnachtsfeier. Ein offener Brief des Vorstandes, der die Dinge beim Namen nannte und die Sache eigentlich etwas entschärfen sollte, erreichte genau das Gegenteil. So kam es zur Jahreshauptversammlung im Januar zu einigen unsachlichen und recht heftigen Debatten.

Diese Adaption des Klassikers der Brüder Grimm wurde die bis dato aufwendigste Märcheninszenierung der Laienspielgruppe. Hier kamen erstmals auch ausrangierte Kostüme vom Opernhaus Chemnitz zum Einsatz. Eine weitere Besonderheit war die Komposition eigener Lieder durch eine befreundete Musikstudentin. Da Gesang in bisherigen Stücken quasi nie eine Rolle spielte, stellte der Umsetzung entsprechender Einlagen auch die größte Schwierigkeit bei den Proben dar. Selbstredend bekam man auch diese Sache bis zur Aufführung in den Griff und einer stimmigen Märchenstunde stand nichts mehr im Wege.

 

bearbeitet von Franziska Köbsch und Stefan Vogler


Bisherige Aufführungen:
24.05.2003 - in der Sporthalle Gornau
29.06.2003 - in der Kultur- und Sporthalle Dittmannsdorf

Toleranz ist das große Thema dieses Anspieles. Drei feindliche Gruppen (blau, rot, gelb) stehen sich gegenüber. Jede vertritt ihre eigenen Ansichten und den Hass auf die jeweils anderen Gangs mit entsprechender Intensität. Im Verlauf der Handlung versuchen die Anführer aufeinander zuzugehen. Erst als die Lage daraufhin eskaliert begreifen die Beteiligten, dass Feindschaft und Missachtung die falschen Wege sind.

 

geschrieben von Franziska Köbsch, Nils und Torsten Wohmann


Bisherige Aufführungen:
4. Jugendgottesdienst 2003 - Kirche Witzschdorf

 

Krimispannung von Agatha Christie

Zehn seltsame und exzentrische Gäste werden von einem geheimnisvollen Fremden zu einer Wochenendparty auf eine einsame englische Insel geladen, die von allen wegen ihrer Form auf der Landkarte "Negerinsel" genannt wird. In dem wunderschönen und nobel eingerichteten Haus, in dem einzig 10 kleine Porzellannegerchen auf dem Kaminsims etwas Verwunderung hervorrufen, warten alle gespannt auf ihren Gastgeber, doch plötzlich lässt eine gnadenlose Stimme den Traum vom erholsamen Wochenende wie eine Seifenblase zerplatzen.

>> Download Plakat
>> Download Programmheft

 

Ein wahrhaft bitterböses Spiegelbild der uns umgebenden allmächtigen Medienwelt liefert diese Satire. Was da am 24.12. über den Sender E.N.T.E. TV ausgestrahlt wird, ist kaum zu ertragen. Da wird für wahrhaft jeden Geschmack etwas geboten. Wie wäre es beispielsweise mit einer Live-Kriegsberichterstattung von den Schlachtfeldern "Absurdistans"?

 

Woanders würde man sie vielleicht "Tanzveranstaltung mit Musik der Siebziger Jahre" nennen, aber bei uns haben sie mittlerweile Kultstatus erreicht. Jeder der schon einmal auf einer 70er- Jahre- Party der Laienspielgruppe Dittmannsdorf/ Witzschdorf e.V. war wird wissen, der Name ist Programm. Allein schon die Dekoration in der Kultur- und Sporthalle Dittmannsdorf lässt den Geist beflügeln. Dazu dann noch die passende Musik der 70er Jahre sowie begrenzt die Hits der 80er und Schlager lassen die Stimmung steigen. Wer vom vielen Abtanzen hungrig bzw. durstig geworden sein sollte, der kann sich einfach am reichhaltigen Büffet bedienen (Im Eintritt inbegriffen).

 

 Bisherige Veranstaltungen  
 26.02.2000 1. 70er-Jahre- Party
 09.09.2000 2. 70er-Jahre- Party
 12.05.2001 3. 70er-Jahre- Party
 04.08.2001 4. 70er-Jahre- Party
 09.03.2002 5. 70er-Jahre- Party
 05.04.2003 6. 70er-Jahre- Party